Thomas Gallery 
English (US) Deutsch

pixel_trans pixel_trans pixel_trans
Titelbild des Albums: Portugal
Portugal
Portugal (amtl. República Portuguesa) ist ein europäischer Staat im Westen der iberischen Halbinsel. Im Westen und Süden wird es vom Atlantischen Ozean, im Osten und Norden von Spanien begrenzt. Zum portugiesischen Staatsgebiet gehören die Inseln der Azoren und Madeira (mit Porto Santo). Westlich der Hauptstadt Lissabon liegt Cabo da Roca, der westlichste Punkt des europäischen Festlandes. Der Name Portugal entstammt dem Namen der Siedlung Cale im Delta des Flusses Rio Douro. Cale könnte ein griechisches Wort sein (Kalles = schön) und sich auf die Schönheit der Natur im Norden des heutigen Portugal beziehen, das die Griechen in der Antike kolonisierten. Andere Historiker meinen, dass Cale phönizischen Ursprungs ist, da die Phönizier Portugal schon vor den Griechen besiedelten. Als das heutige Portugal zum Römischen Imperium gehörte, wurde Cale ein wichtiger Hafen, auf Lateinisch Portus Cale. Im Mittelalter wurde Portus Cale zu Portucale, später Portugale, wobei dieses Wort im 7. und 8. Jahrhundert nur die nördlichen Teile des Landes bezeichnete, also die Region zwischen den Flüssen Rio Douro und Rio Minho. Andererseits verkürzte sich der Name Portus Cale zu Porto, der zweitwichtigsten Stadt, die deshalb als Namensgeber des Landes bezeichnet wird.

Angelegt am 26.01.2011, letzte Änderung am 26.01.2011. Dieses Album enthält 118 Elemente
Dieses Album wurde 1196 mal angeschaut seit dem 26.01.2011.
Unteralben:
Lissabon (6567 Besuche)
pixel_trans pixel_trans pixel_trans
Titelbild des Albums: Frankreich
Frankreich
Südfrankreich ist geografisch der Teil Frankreichs, der sich von einer gedachten Linie vom Zentralplateau der Alpen bis zur Mündung der Garonne in die Biskaya erstreckt. Im engeren Sinne wird als Südfrankreich auch nur der Midi, der französische Anteil an der Mittelmeerküste und dessen Hinterland bezeichnet, dessen alter Name auch Okzitanien lautet und im Mittelalter das das Land der Katharer war. Südfrankreich umfasst die Regionen Aquitanien, Languedoc-Roussillon, Midi-Pyrénées, Provence-Alpes-Côte d’Azur und Rhône-Alpes. Nach Spanien und Andorra wird Südfrankreich durch die natürliche Grenze der Pyrenäen abgegrenzt. Die wichtigsten Städte Südfrankreichs sind Marseille, Nizza, Avignon, Grenoble, Montpellier, Bordeaux, Toulouse, Toulon und Cannes. Durch Südfrankreich führt auch der Jakobsweg nach Santiago de Compostela, der Pilgerweg zerfällt dabei in mehrere historische Routen, die sich bei Oloron-Sainte-Marie nahe der spanischen Grenze zum Camino Francés vereinigen.

Angelegt am 21.08.2008, letzte Änderung am 24.03.2016. Dieses Album enthält 847 Elemente
Dieses Album wurde 1845 mal angeschaut seit dem 24.08.2008.
Unteralben:
Marseille (5771 Besuche)
Bordeaux (3959 Besuche)
Toulouse (3025 Besuche)
Avignon (6197 Besuche)
Nimes (2587 Besuche)
Albi (2564 Besuche)
Carcasonne (2496 Besuche)
Narbonne (2288 Besuche)
Cordes sur Ciel (44175 Besuche)
St.Antonin Noble Val (9240 Besuche)
Arcachon (1661 Besuche)
Montauban (1503 Besuche)
Perigord-Dordogne-Tal (4741 Besuche)
Paris (5311 Besuche)
pixel_trans pixel_trans pixel_trans
Titelbild des Albums: USA
USA
Die Vereinigten Staaten von Amerika (engl. United States of America; abgekürzt USA), sind ein 50 Bundesstaaten umfassender nordamerikanischer Staat. Mit Hawaii und kleineren Außengebieten haben die Vereinigten Staaten auch Anteil an Ozeanien. Die Hauptstadt ist Washington, D.C., die größte Stadt New York City. Die Vereinigten Staaten sind der drittgrößte Staat der Erde – sowohl gemessen an der Fläche von 9,83 Millionen Quadratkilometern (nach Russland und Kanada) als auch an der Bevölkerung mit etwa 314 Millionen Einwohnern (nach China und Indien). Bedingt durch die Einwanderung von Menschen aus einer Vielzahl von Ländern, sind die Vereinigten Staaten eines der ethnisch diversesten und multikulturellsten Länder der Erde. Die Vereinigten Staaten weisen auch eine sehr hohe geografische und klimatische Diversität auf – mit Lebensräumen wie Bergen und Ebenen, Wäldern und Wüsten, welche eine große Vielfalt an Tier- und Pflanzenarten beherbergen. In den Vereinigten Staaten gibt es auf Bundesebene keine gesetzliche Amtssprache (jedoch in 31 Bundesstaaten), doch herrscht Englisch als De-facto-Amtssprache vor. Im Südwesten ist zusätzlich die spanische Sprache sehr verbreitet.

Angelegt am 13.12.2013, letzte Änderung am 24.03.2016. Dieses Album enthält 272 Elemente
Dieses Album wurde 906 mal angeschaut seit dem 13.12.2013.